Pflegepflicht

Beachte folgenden Grundsatz:
"Pflegeversicherung folgt die Krankenversicherung!"

Hinweis:
Mit dem Inkrafttreten des Pflegepflichtversicherungsgesetzes im Jahre 1995 ist die Absicherung gegen das Risiko der Pflegebedürftigkeit für alle Bürger zur Pflicht geworden.

Obwohl die Leistungen in beiden Systemen gesetzlich vorgeschrieben und damit gleich sind, ist der Beitragsunterschied in vielen Fällen beträchtlich.
Träger der sozialen Pflegepflichtversicherung ist die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Hier wird der Beitrag nach dem Einkommen errechnet.

Ein Soldat, der sich der privaten Pflegepflichtversicherung angeschlossen hat, zahlt wesentlich weniger bei gleichem Einkommen. Da der Träger, die PKV, ausschließlich nach dem Eintrittsalter kalkuliert, ergibt sich gerade für junge Soldaten ein hohes Sparpotential.

Reichen die eigenen Mittel, wie Einkommen oder Geldanlagen des Pflegebedürftigen zur Finanzierung des Eigenanteils nicht aus, sind ggf. die Angehörigen und in letzter Stufe das Sozialamt gefragt. Lassen Sie es nicht dazu kommen! Denn: Pflege kostet ein Vermögen - Ihr Vermögen!

Pflegezusatzversicherung auf dem Punkt gebracht

 

 

Lassen Sie sich individuell beraten!

Unsere "Bundeswehr-Experten" beraten Sie gerne.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch.